USE BEFORE JULY 1975

Da der erste Film, den ich seinerzeit für meine “Pathfinder” erworben hatte, leider nur eine einzige (dafür aber wunderbare) Aufnahme ans Tagelicht beförderte (siehe Post vom 10.03.2017; http://blog.ehrlicher.de/archive/2520) und die restlichen Versuche, dem betagten Film noch die eine oder andere Aufnahme zu entlocken, aufgrund des altersbedingt mürben Papiers, gepaart mit äußerst ungeschickter Handhabung meinerseits bedauerlicherweise kläglich scheiterten, habe ich mich unlängst auf die Jagd nach neuem Futter für das Polaroid-Schätzchen begeben. Bei einem wohlbekannten Online-Auktionshaus konnte ich mir dann ein paar alte (wirklich alte) Polaroid Rollfilme Type 47 ersteigern. Auf allen Kartons ist zu lesen: “USE BEFORE JULY 1975″ – was nichts anderes heißt, als dass die Filme nochmals über zwei Jahre mehr auf dem Buckel haben, als meine ersten Erwerbungen.

Natürlich ist auch hier nicht bekannt, welchen Lagerbedingungen die Filme die mehr als vier Jahrzehnte ausgesetzt waren. Es war also wieder einmal spannend.

Da dieses Mal kein charmantes Motiv spontan verfügbar war, begnügte ich mich mit einer Schaufensterpuppe.

Und hier ist das Ergebnis:

Die Entwicklungszeit habe ich dieses Mal verfünffacht – also anstatt der empfohlenen 15 Sekunden habe ich 75 Sekunden gewartet, bevor ich den Film der Kamera entnommen habe. Ich wollte der in die Jahre gekommenen Chemie mehr Zeit geben, ihre Wirkung zu entfalten.

Und wieder bin ich erstaunt und begeistert gleichermaßen, dass solch altes Filmmaterial noch herzeigbare Ergebnisse produziert.

_ __ ___ ____ _____ ______ _____ ____ ___ __ _