Weihnachtsmarkt am Schloss Merode

Meine “Immerdabeikamera” Samsung EX1 hat mir viele gute Dienste erwiesen. Doch nun hat sie in dieser Funktion ausgedient. Ein leistungsstarker Nachfolger musste her.

Und es ist eine Fujifilm X-M1 geworden, in der meiner Erstausstattung mit einem Objektiv Fujinon XF 27mm F2.8 (für die gehobenen Ansprüche), einem Objektiv Fujinon XC 16-50mm F 3.5-5.6 OIS (für alle Fälle) und einem externen Blitzgerät Fujifilm EF-X20 (Auch wenn der integrierte Blitz gute Dienste leistet, ein leistungsstarker Blitz für professionellere Zwecke muss schon sein.).

Die ersten Schnappschüsse sind schon sehr viel versprechend. (Natürlich habe ich die Kamera nicht auf Verdacht gekauft, sondern habe mich nach einer eingehenden Recherche aufgrund der phantastischen Bewertungen dafür entschieden.) Insbesondere das Rauschverhalten ist äußerst beeindruckend – oder besser gesagt das “Nichtrauschverhalten”, wie an der folgenden Aufnahme deutlich zu sehen ist … eine Aufnahme bei ISO 3200 (!!!) – mit dem Objektiv XC 16-50mm, bei Blende 3.5, einer Belichtungszeit von 1/4s, aufgelegt auf einen Tisch. Das Foto ist nicht nachbearbeitet (außer der Verkleinerung für die Präsentation hier in meinem Blog). Und die weißen Punkte am Nachthimmel sind tatsächlich Sterne und keine Rauschartfakte!

Ich bin mir ganz sicher, es wird hier noch viele Fotos von dieser Kamera zu sehen geben.

(1200 * 858 px)

Schloss Merode (Langerwehe) bei Nacht während des Weihnachtsmarkts
Dezember 2013

_ __ ___ ____ _____ ______ _____ ____ ___ __ _